Leitfaden "Gute Schülerfirmen: demokratisch, sozial und ökologisch"

Leitfaden "Gute Schülerfirmen - Demokratisch, sozial und ökologisch"

Leitfaden "Gute Schülerfirmen"

Im Rahmen der Initiative "Schule und Arbeitswelt" haben Arbeitskammer, GEW und IG Metall den neuen Leitfaden "Gute Schülerfirmen: Demokratisch, sozial und ökologisch" herausgegeben.

Der Ratgeber richtet sich insbesondere an Lehrkräfte, Eltern und die Öffentlichkeit und möchte auf ein bildungspolitisches Thema aufmerksam machen, dem mehr Aufmerksamkein entgegen gebracht werden sollte.

Schülerfirmen bieten viele Möglichkeiten, politische, gesellschaftliche oder auch ökologische Bezüge herzustellen.

Im Mittelpunkt des neuen Leitfadens stehen Mitbestimmung, Solidarität, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. Auch die genossenschaftlich orientierte Schülerfirma nimmt einen besonderen Raum ein. Aus Sicht der Arbeitskammer und der Gewerkschaften sollen Schülerinnen und Schüler auf ihr künftiges Leben als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie die damit verbundenen Rechte vorbereitet werden.

 

Bestellmöglichkeiten:

Leitfaden "Gute Schülerfirmen" zum Download

Sie benötigen den Leitfaden in gedruckter Form? Dann wenden Sie sich bitte an:


Daniel Erbes
Referent für Jugendpolitik
Pädagogischer Mitarbeiter
Bildungszentrum Kirkel

Telefon 06849 909-424
E-Mail: daniel.erbes(at)arbeitskammer.de